«

»

Türkei als EU-Mitglied?

Es ist ein recht fragwürdiges Experiment einen Staat wie die Türkei als EU-Mitglied aufzunehmen.

hierzu wären im Vorfeld einige Missstände auszuräumen:

  1. den laufenden Genozid an der Kurdischen Bevölkerung
  2. die Pressefreiheit wieder herzustellen
  3. Maßnahmen gegen Oppositionelle rückgängig zu machen, um die Demokratie wieder zu gewährleisten

Dazu ist auch die Rolle der Türkei bei den kriegerischen Handlungen des IS genauestens zu durchleuchten.

Es ist klar, dass die EU wegen des Flüchtlingsproblems mit der Türkei verhandeln muss. Auch als Nato-Partner ist die Türkei wegen ihrer geografischen Lage ein wichtiges Mitglied. Trotz dem sollte man hier mit sehr viel Umsicht zu Werke gehen, denn auch innerhalb der bestehenden EU-Grenzen ist noch nicht alles Gold was glänzt.

Schreibe einen Kommentar